Duschen oder nicht Duschen im Wohnwagen? Das ist hier (nicht) die Frage! Wir wissen, wie kontrovers das Thema „Duschen“ im Wohnwagen immer wieder diskutiert wird. Die eine Seite sagt: ich nutze alles was in meinem Camper eingebaut ist, die andere Seite vertritt vehement die Meinung, dass eine Duschkabine im Camper niemals genutzt werden sollten. Wir haben uns ein Produkt angeschaut, dass denjenigen hilft, die in ihrem Wohnwagen duschen: den Amphiro B1 connect.

Diejenigen unter uns, die ihren Wohnwagen oder ihr Wohnmobil voll-umfänglich nutzen, kennen das Problem. Man steht unter der (viel zu engen) Dusche, in manchen Modellen klebt man dabei am Duschvorhang fest und wenn’s dann gar nicht passt, wird’s plötzlich eiskalt. Oder schlimmer: Wasser weg, weil man nicht an den Citywasser-Anschluss gedacht hat.

All das kann der Amphiro B1 Connect nicht ändern.

Aber er kann helfen, gar nicht erst in solche Situationen zu kommen. Aber der Reihe nach.

Auch die BORN2CAMP-Redaktion wurde unter anderem in Facebook überschwemmt mit Anzeigen für ein Gerät namens Amphiro B1 Connect. Dort wurde mit der Bezeichnung „Die intelligente Verbrauchsanzeige für die Dusche mit Smartphone-App“ geworben. Michael, der bekennende „Oft-im-Wohnwagen-Duscher“ war sofort von der Idee begeistert: das Gerät wird einfach vor die Duschbrause auf den Duschschlauch geschraubt und zeigt an wieviel Wasser verbraucht wurde? Und Smartphone-Integration? Genau das richtige für die „Glamper“ unter uns 😉

Die Idee hinter dem Amphiro B1 connect ist aber eigentlich eine ganz andere.

Wasser, und wer wüsste das besser als wir Camper, ist ein sehr wertvolles Gut. Das Gerät wurde dazu konzipiert, Wasser beim Duschen im Haushalt zu sparen. Außerdem soll es beim Duschen sensibilisieren, wieviel Energie verbraucht wurde.

Speziell letzteres wird sehr anschaulich dargestellt in Form eines Eisbären auf einer Eisscholle. Je mehr Energie und Wasser verschwendet wird, um so kleiner wird die Scholle. Und ja, der kleine, arme Eisbär fällt auch irgendwann ins Wasser… Grausam – aber effektiv!

Aber: kann der Amphiro B1 Connect auch helfen Wasser im Camper zu sparen? Wir haben es getestet uns kurzerhand ein solches Gerät „beschafft“.

Zur Verpackung gibt’s relativ wenig zu sagen. Karton, unspektakulär.

Enthalten sind das Gerät inkl. Dichtungsringe und eine Kurz-Anleitung (wobei die Betonung auf KURZ) liegt.

Die Installation ging schnell und ohne Probleme. Duschkopf runter, Amphiro B1 auf den Schlauch, Duschkopf auf den Amphiro B1, fertig.

Das Gerät wird ausschließlich durch den Wasserdurchfluss angetrieben und kommt dadurch völlig ohne Batterie aus. Das Display ist beeindruckend klar und liefert sämtliche Daten, die eine Dusche eben so liefern kann… So erfahren wir beim duschen u.a.

  • Die verbrauchte Wassermenge
  • Die Wassertemperatur
  • Die sich daraus ergebende Energie-Effizienz-Klasse (A++ bis E)

Und wir wären nicht BORN2CAMP, wenn wir nicht hoch-professionell nach gemessen hätten: der Amphiro B1 connect meldete bei unserem Test 2,4l verbrauchtes Wasser.

Amphiro B1 Connect

Der als “zufällig” im Wohnwagen verfügbare Thermomix bestätigte 2.396 Gramm Wasser.

Passt. Die Temperatur wurde mittels eines von uns persönlich in hunderten intensiven Tests geprüften digitalen Grill-Thermometers überprüft: Amphiro B1 sagt 62 Grad. Das Thermometer sagt 61 Grad und „Medium Rare“. Ok, lassen wir durchgehen, zumal in diesem Temperaturbereich eher die Duschwanne schmilzt als das man dauerhaft unter der Dusche steht.

Geduld ist aber gefragt, wenn man den Eisbären von der Eisscholle schubsen will. Da die Duschköpfe in Wohnwagen und Wohnmobilen eine sehr geringe Durchlaufmenge haben, bekommt man sofort das Prädikat „A++“ auf Auge gedrückt. Aber Eisbären schubsen ist ja auch nicht das Ziel sondern das Gegenteil von dem was erreicht werden soll. Aber das Kind im Mann fühlte sich mal kurz „herausgefordert“.

Nach dem Duschen kommt der Amphiro B1 connect noch mit einer Menge weiterer Daten um die Ecke. So wird bspw. die notwendige Energie in kWh dargestellt, die für die Aufbereitung, das Aufwärmen und den Transport des Wassers notwendig war.

Die Smartphone-App

Wer den Amphiro B1 connect per Bluetooth und Handy-App noch mit seinem Smartphone verbindet erhält umfangreiche Daten und Analysen zum Duschverhalten wie zum Beispiel

  • Durchschnittliche Flussrate in Liter pro Minute
  • Aufgewendete Energie in kwH
  • Historie aller Duschgänge

Eine App wäre heutzutage keine App ohne ein klein wenig  “Gamification”. In diesem Fall ist das der „Dusch-Score“.
Für die „Gamer“ unter uns stellt die Duschbrause des Wohnwagens da einen echten Game-Changer, als „Hack“ für das Spiel dar: keiner verbraucht weniger Wasser als die Campingdusche und stellt somit alles in den Schatten, was dieses Spiel an Vergleichsdaten und Herausforderungen so anzubieten hat 😉
Spaß beiseite: die App ist etwas, bei dem wir den Mehrwert im Campingeinsatz noch nicht wirklich sehen. Dafür ist der Fokus zu sehr auf “normale” Haushalte.

Den kompletten Test findet Ihr in Kürze in unserem Youtube-Kanal!

Testbericht: Amphiro B1 Connect
Fazit: wir haben den Amphiro B1 Connect nun über 6 Wochen in einem Wohnwagen getestet und bei jedem Duschgang im Einsatz gehabt. Der große Benefit für uns als Camper ist, dass man genau weiss, wieviel Wasser verbraucht wurde und kann entsprechend hochrechnen, wieviel Wasser noch verfügbar ist.
Und auch für diejenigen, die am City-Wasseranschuss mit Durchlauf-Erhitzer hängen ist das Gerät eine Investition wert: denn es hilft wirklich dabei Wasser zu sparen und zu sensibilisieren.
Und zwar nicht in dem es die Wassermenge reduziert. Sondern in dem es effektiv und plakativ darstellt was passiert wenn wir unsere Ressourcen verschwenden.
Preis/Leistung
Handhabung
Einbau
Funktionalität
App
Idee
Das hat uns gefallen
  • Tolle Idee gut umgesetzt
  • Genaue Analyse-Ergebnisse
  • keine Batterien notwendig
Das fanden wir nicht so gut
  • Smartphone App nur bedingt für Camper geeignet
  • Gerät geht immer von einer fest-installierten Dusche aus
4.6BORN2CAMP Score

Über den Autor

Michael Lang
Founder & CEO

"Länge läuft"

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.